Main Content

»Poveglia: Morbidität in der Lagune von Venedig«
Zentralbibliothek
14.09.2017 - 14.10.2017
Eintritt frei
»Poveglia: Morbidität in der Lagune von Venedig«

Schwarz-weiß Fotografien von Armand de Bussy

Die einst zur Quarantäne von Kranken genutzte Lazarettinsel Poveglia, diente noch bis 1968 als Außenstelle venezianischer Altersheime. Seit den 1970er Jahren ist die Insel verlassen. Neben aufgegebenen Wein- und Gemüsegärten beherrschen vor allem die leerstehenden Lazarettgebäude die Insel. Deren morbiden Charme hat der Künstler in eindrucksvollen schwarz-weiß Fotografien eingefangen.

Armand de Bussy wurde in Peru geboren. Kunststudium in Lima, Paris, Rom und Bremen, wo er seit 1995 als freischaffender Künstler hauptsächlich lebt. Seine Ölgemälde, Installationen und Fotografien waren auf zahlreichen Ausstellungen zu sehen und wurden wiederholt mit Preisen ausgezeichnet. 2016 hat er sich als Initiator, Teilnehmer und Kurator einer viel beachteten Ausstellung im Palazzo Pisani-Nicolaj in Venedig profiliert. 2017 präsentierte er zur Biennale eine Installation und eine Fotoserie.