Main Content

Zeruto
Zentralbibliothek
Wall-Saal
17.01.2020 - 29.02.2020
Eintritt frei
Dario Zeruto: » Wie Reis auslesen. Papierarbeiten.«

Im Rahmen der 44. Literarischen Woche Bremen
Freitag, 17. Januar, 19 Uhr – Vernissage

Die Ausstellung präsentiert vom 17.01.-29.02.2020 unterschiedliche Facetten der Arbeit des kubanischen Künstlers Darío Zeruto, der in Barcelona wohnt. 
Im Mittelpunkt seines Schaffens stehen Buch-Objekte, Installationen und grafische Werke, die für Zeruto eine Einheit darstellen und zeigen, was Kreieren für ihn bedeutet: eine Verbindung von Denken und Sehen. Die ausgestellten Werke sind alle aus Papier. Darío Zerutos Wirken umfasst Textil- und Papiertechniken. Das Messen, Teilen, Falten, Schneiden, Bedrucken und Einbinden sind dabei fundamental. Die Wiederholung der Tätigkeiten verlangt Sorgfalt und Hingabe. So wie Reis ausgelesen wird.

Eine Veranstaltung des Instituto Cervantes in Kooperation mit der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung, dem Gerhard-Marcks-Haus, der Wilhelm-Wagenfeld-Stiftung und der Villa Ichon. Diese Institutionen sind gleichzeitig Ausstellungsorte für weitere Kunst-Objekte von Dario Zeruto. 

(c)  Loretta Fiore