Main Content

Ausstellungsfoto "Ikonen" von Gregoriy Okun
Zentralbibliothek
Wall-Saal-Galerie
07.09.2019 - 05.10.2019
Eintritt frei
Zeitstempel 80 x 90 – Menschen aus der Sowjetunion in der Zeit des Umbruchs

Der Fotograf Gregoriy Okun beschäftigt sich seit Mitte der 80er Jahre autodidaktisch mit der Kunstfotografie. Die Fotos entstanden in den 1980er und 1990er Jahren analog als Schwarz-Weiß-Fotos und zeigen das Leben der Menschen in der Zeit des Umbruchs, der Perestroika. Im Mittelpunkt stehen an vielen verschiedenen Orten der Sowjetunion die Menschen. Alte Frauen an Straßenmarktständen, wodkatrinkende Männer, tanzende und singende Menschen – oft aufgenommen im Kontrast vor den alten sozialistischen Ikonen und den Propaganda-Plakaten.
Grygoriy Okun wurde 1957 in der Sowjetunion geboren, machte eine Ausbildung als Fotograf an der Fotografenschule in Charkiw. Er gehört zur zweiten Generation der Kharkiv School of Photography, die sich nicht an der westlichen Ästhetik orientierten. Okun ist Mitglied im Camera-Club Bremen.