Main Content

Erschaffung Adams
08.01.2019
Das Programm der 43. Literarischen Woche

Die 43. Literarische Woche setzt sich modern und innovativ mit der radikalen Digitalisierung unserer Gesellschaft und unserer Lebenswelten auseinander, die evolutionär und revolutionär zugleich ist. Wir befinden uns inmitten eines gesellschaftlichen Umbruchs, der die Lebenswelten aller Generationen für immer verändert. Die 43. Literarische Woche Bremen stellt sich dieser Herausforderung und bietet Beiträge, die sowohl die positiven als auch die negativen Aspekte thematisieren. Das Spektrum reicht von traumhaften und hoffnungsvollen Perspektiven für die Menschen, so z.B. durch die Entwicklung einer neuen Zukunftsmedizin, bis hin zum digitalen Albtraum, der uns die Gefahren unkontrollierbarer Datenübermittlung und die Verkümmerung geistiger Potentiale vor Augen führt. Blicken wir mit Hoffnung in eine digitale Zukunft, wollen wir teilhaben und diese gestalten, oder wehren wir uns gegen die digitale Vereinnahmung?

 

Die Veranstaltungen

23.01. 18:00 Uhr Martina Hasse: »Die drei Sonnen« von Liu Cixin

23.01. 19:00 Uhr Ibon Zubiaur und Vicente Luis Mora: »Dichter, Erzähler, Essayisten und Übersetzer«

23.01. 19:00 Uhr Fabian Navarro und Selina Seemann: »Eloquentron3000«

24.01. 20:30 Uhr Offene Bühne: »Digital ist besser?!«

25.01. 19:00 Uhr Willi Hetze: »Die Schwärmer«

26.01. 10:30 Uhr Manfred Spitzer: »Die Smartphone Epidemie«

26.01. 15:00 Uhr Fabian Lenk: »Gefangen in der Welt der Würfel«  - für Kinder ab 8 Jahren 

26.01. 20:00 Uhr »The Cleaners«

27.01. 11:00 Uhr Literatur-Frühstück

27.01. 18:00 Uhr Lesung der Preisträger des 65. Bremer Literaturpreises

28.01. 12:00 Uhr Verleihung des 65. Bremer Literaturpreises

28.01. 19:00 Uhr Thomas Schulz: »ZUKUNFTSMEDIZIN«

29.01. 11:00 Uhr Lesung des Förderpreisträgers des Bremer Literaturpreises 2019

29.01. 19:00 Uhr Prof. Dr. Matthias Bickenbach: »Bildschirm und Buch«

30.01. 16:00 Uhr »Wir erleben Virtual Reality«