Main Content

»CHARLES BUKOWSKI mit Haut und Haar«
Zentralbibliothek
Krimibibliothek
14.02.2018
18:00
Eintritt frei
»CHARLES BUKOWSKI mit Haut und Haar«

Ein Vortrag von Prof. Friedrich A. Bahmer 

Im Rahmen der Reihe Dermatologie in Literatur & Kunst. Im Werk des „Dirty Old Man“ der zeitgenössischen amerikanischen Literatur spielen Krankheiten eine wichtige Rolle. In der Pubertät leidet Bukowski unter einer extrem schweren Akne, deren Narben ihn zeitlebens nicht nur physisch, sondern auch psychisch zeichnen. Eine schwere Magenblutung, Folge seines exzessiven Alkoholkonsums, führt ihn im Alter von 40 Jahren an den Rand des Todes. Später leidet Bukowski an Hämorrhoiden, an Filzläusen und Flöhen, an einer Allergie und schließlich an Hautkrebs. Mit 73 Jahren stirbt er an einer Leukämie. Seine Krankheiten hat er mit der ihm eigenen Gelassenheit ertragen und, für manche Leser überraschend, philosophisch verarbeitet. Hellsichtig auch seine Kritik an amerikanischen Ärzten.