Main Content

Manfred Spitzer: Die Smartphone Epidemie
Zentralbibliothek
Wall-Saal – Zugang außen über Am Wall
26.01.2019
10:30
6 / 4 EUR erm. VVK ab dem 15.12.
Manfred Spitzer: »Die Smartphone Epidemie«

LITERARISCHE WOCHE BREMEN 2019

Gefahren für Gesundheit, Bildung und Gesellschaft – Das Smartphone hat das Leben von vier Milliarden Menschen auf dieser Erde massiv verändert. Viele sehen die positiven Seiten, wenige machen sich Gedanken über die negativen Auswirkungen für unser Denken, Fühlen und Handeln, unsere Gesundheit und unsere Gesellschaft. Von morgens bis abends, bei der Arbeit und im Privatleben: ein Leben ohne Smartphone scheint nicht mehr vorstellbar. Über die gesundheitlichen Folgen machen sich mittlerweile sogar Investoren und Unternehmer Gedanken. Der Chef von Apple empfiehlt Smartphones nicht in Schulen zu verwenden. Das digitalisierte Leben schadet der Gesundheit, der Bildung und der Gesellschaft insgesamt – so Spitzer.

Der Bestsellerautor Prof. Dr. med .Dr. phil Manfred Spitzer („Cyberkrank!“, „Digitale Demenz“) will uns auch mit seinem neuen Werk wachrütteln. Seit 1997 hat er den Lehrstuhl für Psychiatrie der Universität Ulm inne und leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm. 2004 gründete er das „ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen Ulm“ an der Universität Ulm.

Begrüßung: Barbara Lison (Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung)

Eine Veranstaltung der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung in Kooperation mit der Bremer Volkshochschule.

Einen Kartenvorverkauf gibt es ab dem 15. Dezember 2018 am Empfang der Zentralbibliothek.