Main Content

Veranstaltung im Rahmenprogramm zum 27. Januar
Zentralbibliothek
Wall-Saal – Zugang außen über Am Wall
13.05.2020
19:00
Eintritt frei
»Wenn wir wieder freikommen, sehen wir uns in Bremerhaven wieder«

Achtung! Diese Veranstaltung wurde abgesagt!

Am 16. Mai jährt sich zum 80.ten Mal der Tag, an dem die ersten Deportationen von Sinti und Roma aus Bremen, Bremerhaven und dem Weser-Ems-Gebiet begannen, dabei wurden ca. 1.000 Sinti und Roma aus dem norddeutschen Raum verhaftet. Ca. 130 kamen aus dem Zuständigkeitsgebiet der Bremer Kripoleitstelle im Polizeihaus am Wall, ca. 100 aus Bremerhaven, ca. 30 aus dem Weser-Ems–Gebiet. Während die Bremerhavener Sinti direkt nach Hamburg transportiert und von dort in verschiedene Konzentrationslager in Polen deportiert wurden, sammelte die Bremer Kripo die Sinti aus dem Weser-Ems-Gebiet in Gröpelingen, wo sie auf dem Gelände des Schützenhofs ein Sammellager eingerichtet hatte. Der Vortrag von Dr. Hans Hesse zeichnet die Ereignisse dieses Tages nach und skizziert die Schicksale einiger der Deportierten.

 

Noch im Rahmenprogramm zum 27. Januar. Veranstalter: Arbeitskreis „Sinti und Roma“